Wilhelm Exner Medal

ABOUT THE WILHELM EXNER MEDAL

A story that ranges from antibody mixtures made out of horse serum to Higgs particles: Since 1921, the Wilhelm-Exner-Foundation of the ” Österreichischer Gewerbeverein” (Austrian Entrepreneurs Association) honors selected scientists with the Wilhelm Exner Medal. The award is given to excellent personalities whose discoveries have supported the economy directly or indirectly in an outstanding manner.
Among the Wilhelm Exner medalists are currently 22 laureates of the Nobel Prize.

The festive ceremony is framed by a scientific symposium. Since 2015 the Wilhelm Exner laureates have been additionally honored with the Exner Lectures in order to complete the festive act with a symposium on the current research topics of the medalists. The lectures´ main goal is to bring the economic and scientific communities together.

WILHELM EXNER:

Wilhelm Exner (1840-1931) regarded the changing changes in the economic and social framework conditions as a great opportunity in his time and was directed to tackle any problems that might arise in an offensive and constructive way. Exner represented the cosmopolitan Austrian liberalism, which, instead of foreclosure and hostility, used its commitment to modernizing and transforming business, science and society. These characteristics, which characterize the personality of Wilhelm Exner, are to be found in many of the Wilhelm-Exner medalists.

THE AWARD:

The award is dedicated to Wilhelm Exner and has been awarded annually since 1921.
The Wilhelm Exner Medal was established as a result of the 60-year affiliation of his honorary president, Wilhelm Exner, to the Austrian Business Association.

With the medal bearing his name, the Austrian Association of Entrepreneurs has honored important scientists since 1921, whose theories, findings and results are important industrial and industrial Applications. Since then is awarded to outstanding scientists and researchers who have promoted the economy directly or indirectly through outstanding scientific achievements.

Among the medalists , from the areas of physics, chemistry or biology, as well as inventors and designers, whose ideas and designs opened up new dimensions of economic progress and sustained the development of industry and trade, there are 22 Nobel laureates.

The medal has a diameter of 7.5 cm and is made of bronze. It bears on the front the picture and the inscription Wilhelm Exners, on the reverse the inscription „Wilhelm-Exner-Medaille des Österreichischen Gewerbevereins in Wien“ (Wilhelm Exner Medal of the Austrian Association of Entrepreneurs), as well as the name of the one to whom the medal was awarded and the year of the award.

 


Über die Wilhelm Exner Medaille

Eine Geschichte, die von Antikörpergemischen aus Pferdeserum bis zum Higgs Teilchen reicht: Seit 1921 ehrt der Österreichische Gewerbeverein ausgewählte Forscher mit der Wilhelm Exner Medaille. Die Verleihung der Auszeichnung erfolgt an Persönlichkeiten, deren Entdeckungen die Wirtschaft direkt oder indirekt in hervorragender Weise gefördert haben.

Unter den Laureaten befinden sich aktuell 22 Nobelpreisträger.
Die festliche Verleihung wird von einem wissenschaftlichen Symposium umrahmt.  Seit ein paar Jahren gibt es am Tag der Verleihung zusätzlich die Exner Lectures rund um die Themen der Medaillenträger. Das Ziel der Lectures ist es wirtschaftliche und wissenschaftliche Communities zusammen zu führen.

DIE GESCHICHTE:

Die Wilhelm Exner Medaille ist eine österreichische Auszeichnung und wird von der Wilhelm Exner Stiftung des Österreichischen Gewerbeverein vergeben. Seit ein paar Jahren gibt es am Tag der Verleihung zusätzlich ein Symposium rund um die Themen der Medaillenträger, die Exner Lectures, das wirtschaftliche und wissenschaftliche Communities zusammenführt.

Eine Geschichte, die von Antikörpergemischen aus Pferdeserum bis zu synthetisch herstellbaren Miniaturausgaben oder zu monoklonalen Antikörpern oder dem Higgs Teilchen reicht.

DER ANLASS:

Seit 1921 ehrt der Österreichische Gewerbeverein ausgewählte Wissenschaftler mit dem Wilhelm Exner Preis.
Unter den Laureaten befanden sich bisher 22 Nobelpreisträger. Die Auszeichnung ist nach dem Wiener Techniker und Forstwissenschafter Wilhelm Exner (1840 bis 1931) benannt. Er stand auch hinter der Gründung des Technischen Gewerbemuseums (TGM) in Wien-Alsergrund und war 35 Jahre lang Rektor der damaligen Hochschule für Bodenkultur in Wien.

DIE VERLEIHUNG:

Die Verleihung der Medaille erfolgt an herausragende Wissenschaftler und Forscher, welche die Wirtschaft direkt oder indirekt durch besondere wissenschaftliche Leistungen in hervorragender Weise gefördert haben.

Die Bewältigung des technologisch gestützten Wandels, die Fähigkeit durch Kreativität und wissenschaftliche Neugier letztlich auch die sozialen Herausforderungen zu bewältigen, zeichnen die Arbeit des Österreichischen Gewerbevereins besonders aus.

DIE TRÄGER:

Die Träger der Wilhelm Exner Medaille stehen für diese kreative Zukunftsausrichtung. Der Österreichische Gewerbeverein setzt damit jedes Jahr ein klares Zeichen dafür, dass nur das kooperative Zusammenwirken zwischen Forschern und Unternehmern die solide Basis für Wohlstand und Wachstum ist. Wilhelm Exner förderte zeitlebens diese Eckpfeiler der wirtschaftlichen Weiterentwicklung, der Gewerbeverein fühlt sich diesem Engagement auch heute verpflichtet.

DIE HERKUNFT:

Ins Leben gerufen wurde die Wilhelm Exner Medaille aus Anlass der 60-jährigen Zugehörigkeit seines Ehrenpräsidenten Wilhelm Exner zum Österreichischen Gewerbeverein.

DIE MEDAILLE:

Die Medaille hat einen Durchmesser von 7,5 cm und wird aus Bronze hergestellt. Sie trägt auf der Vorderseite das Bild und den Namenszug Wilhelm Exners, auf der Rückseite die Umschrift „Wilhelm Exner Medaille des Österreichischen Gewerbevereins in Wien“, den Namen desjenigen, dem die Medaille verliehen wurde, sowie das Jahr der Verleihung.

WEITERE INFORMATIONEN:

https://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Exner
https://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm-Exner-Medaille


ÜBER WIHELM EXNER

Wilhelm Exner (1840–1931) betrachtete die zu seiner Zeit stattfindenden umwälzenden Veränderungen der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen stets als große Chance und war darauf ausgerichtet, dabei auftretende Probleme offensiv und konstruktiv zu bewältigen.

Exner repräsentierte den weltoffenen österreichischen Liberalismus, der anstelle von Abschottung und Feindbildern sein Engagement für Modernisierung und Umgestaltung von Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft einsetzte.

Diese die Persönlichkeit Wilhelm Exners prägenden Charaktereigenschaften sind in ihren Grundzügen auch bei vielen Wilhelm Exner Medaillenträgern zu finden.

Mit der Medaille, die seinen Namen trägt, ehrt der Österreichische Gewerbeverein seit 1921 bedeutende Wissenschaftler, deren Theorien, Erkenntnisse und Resultate wichtige gewerbe-industrielle Anwendungen hervorbrachten oder anbahnten. Unter den 222 Preisträgern, aus den Bereichen Physik, Chemie oder Biologie sowie Erfinder und Konstrukteure, deren Ideen und Entwürfe neue Dimensionen des wirtschaftlichen Fortschritts eröffneten und die Entwicklung von Industrie und Gewerbe nachhaltig förderten, finden sich 21 Nobelpreisträger.