1998

Uwe B. Sleytr

Uwe Sleytr gilt als Spitzenrepräsentant der Nanobiotechnologie. Auf ihn geht die Entdeckung der kristallinen Bakterienzellwandschichten, S-Schichten, zurück. Sein Studium der Lebensmittel- und Biotechnologie schloss Sleytr an der BOKU Wien ab, wo er 1982 Ordentlicher Professor für Mikrobiologie wurde und das Zentrum für Nanobiotechnologie schuf. 2003 gründete er die Nano-S zur Verwertung von S-Schicht-Nanotechnologien.

Sleytr lehrte u.a. an Universitäten in Cambridge und Philadelphia. Seit Oktober 2010 ist er Professor emeritus am Department für NanoBiotechnologie der BOKU. Er publizierte etwa 400 Arbeiten, hält zahlreiche Patente auf den Gebieten der Membrantechnik, Biotechnologie, Impfstoffentwicklung sowie der molekularen Nanotechnologie und wurde vielfach geehrt, etwa mit dem Philip Morris Forschungspreis, dem Sandoz-Preis und der Eureka-Erfindermedaille. Er ist Life Member des Clare Hall College in Cambridge und Ehren- bzw Honorarprofessor der China University of Petroleum und der Jiaotong-Universität Shanghai.

Zurück zur Übersicht