1928

Mirko Gottfried Ros

MIRKO GOTTFRIED ROS (Medaille 1928)

1906 erwarb Ros an der Königlich Technischen Hochschule Hannover das Diplom als Bauingenieur mit dem Hauptgebiet Brückenbau. Hierauf folgte 1906 bis 1907 die Arbeit als Brückeningenieur bei der Gotthardbahn in der Schweiz. In seiner Berufslaufbahn legte Ros den Grundstein für die akademische Laufbahn, die 1923 mit einem Lehrauftrag für Stahlbau an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich begann.

Noch im gleichen Jahr wurde er zum Professor ernannt. Ein Jahr später erfolgte in der Schweiz die Bestellung zum Direktor der damaligen Eidgenössischen Materialprüfungsanstalt an der ETH Zürich.

Ros hatte großen Anteil an der Entwicklung der experimentellen Materialforschung und am Ausbau der auf den Grundlagen der Baustatik und Festigkeitslehre aufgebauten technologischen Mechanik und Materialforschung. Laut Ros sollte das systematische Experiment in der Materialprüfung möglichst der Wirklichkeit angepasst sein, jedoch nicht als direkte Nachahmung, sondern als eine Synthese zwischen Theorie und Praxis.

Zurück zur Übersicht